04154 - 84 19 05 marc.fehrmann@gmx.de

Karosserieinstandsetzung für ihr Kfz in Trittau

Es muss nicht immer neu sein

Sie haben einen Schaden an der Karosserie Ihres Fahrzeugs? Dann sind Sie bei der Kfz-Werkstatt Fehrmann in Trittau richtig. Wir beweisen Ihnen, dass Sie aufgrund eines Karosserieschadens nicht immer ein neues Fahrzeug benötigen. Nach einem leichten Unfall entstehen oft geringe Schäden an der Karosserie. Diese können von unserem geübten Team problemlos und vor allem auch schnell behoben werden.

Meistens müssen wir das Karosserieteil nicht einmal durch ein vollkommen Neues ersetzen. Selbst die Neulackierung ist oft nicht nötig. Zunächst nehmen wir eine umfassende Schadenanalyse vor. Anschließend besprechen wir mit Ihnen die erforderlichen Instandsetzungsarbeiten. Gemeinsam legen wir damit fest, welche Arbeiten von uns durchgeführt werden. Selbstverständlich erhalten Sie bereits zu diesem Zeitpunkt von uns einen Überblick über die Kosten, die durch die Reparatur der Karosserie entstehen.

Vorgehensweise bei starken Beschädigungen

Das Team der Kfz-Werkstatt Fehrmann in Trittau schreckt auch vor starken Beschädigungen an der Karosserie nicht zurück. In diesem Fall ist es jedoch oft unvermeidbar, die beschädigten Teile auszutauschen. Wir richten die komplette Karosserie nach dem Austausch des defekten Teils und lackieren diesen Bereich anschließend neu, sodass ein einheitliches Bild entsteht. Um dies zu erreichen, richten wir uns natürlich nach dem Originallack, der bei Ihrem Fahrzeug eingesetzt werden soll. Für ein perfektes Ergebnis gehen wir kein Risiko ein: Aus diesem Grund verbauen wir ausschließlich Originalteile, die von den jeweiligen Markenherstellern stammen.

Welche Arbeiten werden bei der Karosserieinstandsetzung durchgeführt?

Instandsetzung
ausdrücken vorhandener Dellen
Karosserietechnik auf dem neusten Stand
Für ein optimales Ergebnis verfügen wir über eine eigene Richtbank

Arbeitsschritte

Unfallschaden an der Seitenwand hinten links
Unfallschaden an der Seitenwand hinten links - Detail
Nach dem Zerlegen wird die Karosserie fachgerecht instand gesetzt. In diesem Fall wird ein spezielles Ausbeulwerkzeug genutzt, womit man von außen „ausbeulen“ kann. Das erspart u.a. Montagearbeiten
Jetzt wird noch verzinnt. Hierbei handelt es sich um eine alte Handwerkskunst des Karosseriebauers.
Die ist in der Oldtimerszene recht bekannt, in der Unfallinstandsetzung leider oft nicht.Dadurch ist nur noch ein geringer Spachtelauftrag notwendig und es wird eine hohe Qualität erreicht.
Das Auto nach dem Verzinnen.
Die Seitenwand wurde grundiert.
Dann kann es zum Lackieren in unsere Lackierkabine gehen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.